AktuellesBinnensegeln

Schlusslicht-Regatta 2019

Am 13.10.19 fand die vom SC Gothia ausgelobte Schlusslicht-Wettfahrt der Folke- und IF-Boote statt. Die SVH stellte dieses Mal sage und schreibe fünf Boote im 38 Boote großen Starterfeld.

Drei IF-Boote von Kathrin Thomaschki, Marina Heine und Harald Jänike, sowie zwei Folke von Josef Vilser und Wolfgang Müller. Den Preis für das schnellste und älteste Folke konnte sich Josef qua Alter seines Boots wieder automatisch sichern, soviel war im Grunde vorneweg schon sicher. Um die restlichen Platzierungen und die „begehrte“ Rote Laterne musste noch gekämpft werden. Am Steg wurden die Vorschoter nochmal auf die Boote verteilt, wie es gerade passte, und dann ging es bei mäßigem aber ausreichenden Wind zum Start vor Schildhorn, mit dem Ziel Rund Pfaueninsel.

Trotz eines nicht perfekten Starts konnte sich Kathrin mit Sebastian, als krankheitsbedingt eingesprungenen Vorschoter, ins vordere Feld kämpfen und Position um Position gut machen – zumindest bis zur Großen Breite, wo H-Boote und J/70 auf Ihren Regattastart warteten und das Feld zwangen sich links und rechts des Startfelds aufzuteilen. Die rechte Seite war leider die Falsche. Der Wind schlief hier komplett ein, während dann auf der linken Seite nahezu das komplette Feld vorbeirauschen konnte. Mühselig wurden ein paar Positionen wieder zurück geholt. Im Wesentlichen blieb es dann aber bei allen Booten bei der Reihenfolge, so dass die Platzierungen am Ende wie folgt aussahen:

IF-Boote

Platz 7 – Kathrin Tomaschki (schnellste Skipperin), Sebastian Johnke
Platz 12 – Marina Heine, Hendrik Schwalb
Platz 13 – Harald Jänike, Alfons Schrage

Folkeboote

Platz 9 – Andreas Klatt, Josef Vilser
Platz 18 – Wolfgang Müller, Michael Alt

Die Ergebnisse können hier bei Manage2Sail eingesehen werden.

Bilder