Live von den 60 Seemeilen 2018

Live von den 60 Seemeilen 2018

Zu den 60 Seemeilen von Berlin hatten sich von der SVH dieses Jahr drei Boote gemeldet. Kurzfristig konnte die Fareast jedoch nicht starten, so dass nur die Pinguin und die Tilda Ann an den Start gegangen sind.

Live von der Tilda Ann:

17:00 Uhr
Bei Wind um 2 Bft. musste zuerst die Startlinie verlegt werden.

17:45 Uhr
Start der zweiten Startgruppe, in der die Tilda Ann startet.

18:30 Uhr
Aktuell haben wir auf Vorwindkurs den Grunewaldturm erreicht. Die Pinguin liegt dank Spi weiter vorne. Wir zäumen das Feld derzeit von hinten auf. Wird eine ruhige Nacht.

Die Sweet Sixteen will offensichtlich schon nach Hause, anders lässt sich nicht erklären, wie sie gerade dicht unter Land, „Raum“ brüllend, durch ein Optifeld durchgerast ist.

20:40 Uhr
Einfahrt in den Wannsee. Der Wind ist eingeschlafen. Knapp 1 Bft. Wir fahren ganz ok im hinteren Feld. Wir können die Höhe der anderen zwar oft nicht mitgehen, machen es aber mit vorausschauender Fahrweise wieder etwas gut.

Vor uns ist die Pinguin wieder aufgetaucht. Muss ein fettes Windloch gegeben haben. Es ist angenehm ruhig und warm. Die Lampen sind an. Die Nacht kann kommen.

Wir battlen uns seit der Tonne Scharfe Lanke mit einem Minitransat. Mal sehen, wer zum Ende der ersten Runde am PYC die Nase vorn hat.

22:50 Uhr
Am Seehasen vorbei. Runde eins war für uns gegen 21.50 geschafft. Knapp 4h nach dem Start. Wir rechnen mit max. einer weiteren Runde. Der Wind ist komplett weg. Den Mini halten wir bislang immer in unserer Nähe. Wir dümpeln mit 1 kn Fahrt vorm Seehasen. Der Pinguin war nach der ersten Runde nur knapp vor uns, ist dann aber vorm Wind doch schnell entschwunden.

03:25 Uhr
Runde zwei geschafft. Nochmal vier bis fünf Stunden für Runde drei!

4:50 Uhr
Runde drei, Tonne 1: Abbruch. Unsere direkten Konkurrenten haben bereits alle abgebrochen. Es gibt nichts mehr zu gewinnen und noch weniger Wind. Melden uns am Markboot ab und bergen die Segel.

Trotz Abbruch waren die 60 Seemeilen ein schönes Rennen in einer angenehmen sommerlichen Nacht. Über die Nacht half immer wieder frisch von Frank zubereiteter Kaffee und gelegentliche Wachwechsel.