AktuellesBinnensegeln

Havelklassik 2020 Korso Klassischer Yachten

Bericht von Ingrid Tacke

Die Havelklassik, größte Binnenregatta klassischer Yachten, vor Corona mit Teilnehmerzahlen um die 100, fand in diesem Jahr leider nicht statt.

Zum traditionellen Korso der klassischen Yachten fanden sich bei viel zu viel Sonne, 30°C und viel zu wenig Wind bei 2 Bft ca. 20 klassische Yachten zum Start an der scharfen Lanke ein. Plattbodenschiff Moses, sonst immer Start- und Zielschiff der Havelklassik, führte die Parade aus einem Querschnitt auf der Havel segelnder Klassiker an. Ein Schifferklavier an Bord verbreitete Stimmung mit Seemannsliedern. Von jeder Bootsklasse waren Vertreter gekommen.

Moses
Moses

Am Weitesten gereist die Vertreter vom Segelverein Potsdamer Adler e.V. Die Barkasse Bolle schleppte die frisch restaurierte Vereins-Z-Jolle und den 15er Schärenkreuzer EOS zum Start. Des Weiteren waren Prosit als Flaggschiff des veranstaltenden ASV, 22er Schärenkreuzer, 15er und 20er Jollenkreuzer, 5,5er, 6er, Nordischer Kreuzer, Hansajolle, 30er und 45er Nationale Kreuzer mit von der Partie.

NF Libra
NF Libra

Von der SVH nahmen Josef mit seinem Folke und die Pinguin teil. PINGUIN feiert in diesem Jahr die 95. Segelsaison auf der Havel, zeigte sich dementsprechend feierlich geschmückt (danke an Bert für die Ausleihe) und startet damit die Pinguinsegelsaison.

Wenn auch diesmal klein, aber eine schöne Präsentation der Berliner Klassiker.