AktuellesBinnensegeln

Eisarschelwettfahrt 2021

Am 13.03.2021 fand die diesjährige Eisarschelwettfahrt unter Coronabedingungen statt – was vielleicht auch der Grund für die rekordverdächtig hohe Beteiligung an der Regatta war.

12 Boote waren gemeldet. Der Wunsch, mal wieder rauf aufs Wasser, muss groß gewesen sein. Das Wetter hat einem die Entscheidung nicht leicht gemacht. Im Verlauf der Woche, anfangs noch eine Prognose hin zu ganz angenehmen Wetter, war es dann am Wettkampftag bei 6°C sehr regnerisch. Zehn Boote haben es dann dennoch an den Start geschafft. Um 11:05 Uhr wurden, vor der Einfahrt zum Pichelsdorfer Gmünd, die Fahrwassertonnen 3 + 4 als Startlinie genutzt.

Bei einigen ist das Fünf-Minuten-Signal untergegangen, so dass der Start etwas chaotisch wurde. Während einige Boote, auf das Signal wartend, noch die Startlinie abfuhren, waren andere bereits im Wettkampfmodus. Für ein Boot war leider, aufgrund eines technischen Defekts am Vorsegel, bereits hier Schluss. Am Wind ging es runter zu Tonne 19 vor Kälberwerder. Hart an der Reffgrenze, bei einigen bereits darüber, ging es Vollgas gen Süden. Sechser Böen drückten den ein oder anderen immer wieder flach aufs Wasser. Auch die ein oder andere Wende hat mal etwas länger gedauert. Ein Frachter, nur unwesentlich schneller in dieselbe Richtung fahrend, machte das Manövrieren und Taktieren zeitweise komplizierter.

Vorneweg dann die X von Sarah und Sebastian, die nach knapp einer Stunde die 19 passieren konnten, und dann raumschots, im „Kaffeefahrtmodus“, 40 min später, über die virtuelle Ziellinie aus den Tonnen 3 + 4. Dahinter gab es teils enge Kämpfe um Positionen. Besonders Annette und Rudolf auf Ihrer 29er Rassy wollten es wissen, und lieferten sich einen engen Kampf mit Rainer + Crew auf dem IF-Boot, die dann aber doch als Zweite über die Linie gehen konnten, die Rassy Dritte, dicht gefolgt von Wolfgang auf der Maxi 77.

Berechnet hat es dann am Ende für Rainer + Crew – wie immer – für den ersten Platz gereicht. Annette und Rudolf konnten sich den zweiten Platz sichern, Wolfgang den Dritten.

Ergebnisse

SkipperBootYSZ o.SpiZielzeitGesegeltBerechnetRang
Rainer GlasIF-Boot11412:51:0001:46:0001:32:581
Rudolf RustHallberg Rassy 2911312:53:0001:48:0001:35:342
Wolfgang GundlachMaxi 7711612:58:0001:53:0001:37:243
Sebastian JohnkeX-3329712:40:0001:35:0001:37:564
Harald JänikeIF-Boot11413:09:0002:04:0001:48:465
Marina HeineIF-Boot11413:09:1002:04:1001:48:556
Michael AltIF-Boot11413:10:0002:05:0001:49:387
Thomas JuhlCarter 3010913:11:0002:06:0001:55:358
Roland KruschwitzWibo 83512013:24:0002:19:0001:55:509
Andreas BockwinkelSprinta 70113DNFDNFDNF
Detlef SchmitzSportster Comp.108DNCDNCDNC
Antje FesterlingShipman 28114DNCDNCDNC

Fotos von Julian Veith und Harald Jänike