Regatta-Training

Unter der Organisation von Michael Weber, Harald Jänike und Bert Pfeffer erhielten 23 SVH-Mitglieder Einweisung in die Startphase des Regatta-Sports. Die Motivation und Lernwilligkeit der teilnehmenden Vereinsmitglieder waren groß und sowohl Wetter wie Wind spielten ideal mit! Michael Weber gab sein ganzes Wissen auf großartige und verständliche Weise weiter!

So wurden die Teilnehmer als erstes mit der vermeintlich simplen Frage konfrontiert: Wann beginnt für Euch eine Regatta? Nämlich nicht erst auf dem Wasser bei der Fahrt zum Start nein eigentlich direkt nach dem Morgenkaffee. Man sollte als erstes einen Blick in die Windprognose werfen und sich diese für den Start und die Stunden danach merken. Außerdem sollte man sich mit dem Revier vertraut machen und später dieses, wenn der Regattaparcours ausgelegt ist, erneut verinnerlichen und memorisieren. Eine Regatta entscheidet sich zu 50% am Start. Wer den Start buchstäblich verschläft, sich nicht optimal in Position bringt, hat eigentlich bereits verloren. Deshalb lag der Fokus auf die Segel-Praxis an der Startlinie. Zunächst das 1×1 der Flaggensignale und danach mittels kniffliger Übungen auf den sensiblen Ixylon-Jollen der Segelschule Weber, wurden die Teilnehmer an das komplexe Thema der Startphase herangeführt.

  • Übung 1: Peilung der imaginären Linie: Startlinie abfahren ohne diese zu überqueren
  • Übung 2: Zeiteinschätzung: wie lange brauche ich, um die Startlinie abzufahren?
  • Übung 3: Bootshandling: mit dem Boot in die Mitte der Startlinie fahren und das Boot stoppen, damit man die Ziellinie nicht überfährt
  • Übung 4: Startpositionierung: Alle Boote an die Startlinie und den Platz verteidigen
  • Übung 5-7: Startübungen und Regattafahrten

Nach dem wirklich unglaublich Spaß machenden Training, das sowohl in Erinnerung als auch in den Knien bleibt, hatte Thomas Budich Chili con Carne für die ausgehungerten Teilnehmenden vorbereitet. Ein großes Dank auch an den Kantinenwart der SVH dafür.
Der Tag hat bleibenden Eindruck hinterlassen. Viel Positives und Neues hat bestimmt jeder Teilnehmer mitgenommen und allen ist erneut bewusst geworden, was wir von Profis wie Michael Weber und Regatta erfahrenen Vereinskameraden wie Bert Pfeffer lernen können.

Nochmals einen großen Dank an Michael Weber für die tolle Idee und das zur Verfügung stellen der Boote und an Harald und Bert für die Organisation. Es war ein grandioser Tag!

Buchtipps von Michael Weber
Regattasegeln: Strategie und Taktik von Malte Philipp bei Amazon
Training für Regattasegler: Übungen und Wettkampfplanung von Malte Philipp bei Amazon

Text: Sandra Hermann, Stephanie Dennis
Photos, Video: Harald Jänike, Michael Weber