Unterhavel Challenge

Francis Joyon ist vielleicht als Schnellster um die Welt gekachelt, aber wer ist die oder der Schnellste vom Pichelsdorfer Gmünd bis zum Jungfernsee? Frei nach dem Motto: Ein Boot ist auch schon eine Regatta – die inoffizielle Rekordfahrt auf dem Revier Unterhavel – für alle, die gerne schnell segeln.

Unterhavel Challenge

Bestenliste

Rekord nach berechneter Zeit
1:09:56 (Sebastian Johnke, SVH, 01.05.24)

Rekord nach gesegelter Zeit
1:07:51 (Sebastian Johnke, SVH, 01.05.24)

Höchste gefahrene Geschwindigkeit
7,8 kn (Sebastian Johnke, SVH, 01.05.24)

Stand 01.05.2024

SkipperInCrewVereinNameBootSegelYSKorr.YS_korr.DatumStartZielGesegeltBerechnetWindvmaxBemerkungen
Johnke, SebastianSteube, Thomas
Felix
SVH BerlinLunatixX-332GER 1439439701/05/202411:36:0812:43:5901:07:5101:09:57O 4-67,8 knOhne Spi (+2)
Nur Fock (+1)
1. Reff
Nord-Süd
Johnke, SebastianSteube, Thomas
Felix
SVH BerlinLunatixX-332GER 1439439701/05/202412:52:4314:12:0801:19:2501:21:52O 4-67,3 knOhne Spi (+2)
Nur Fock (+1)
1. Reff
Süd-Nord
Vilser, JosefEnciso, GriseldaSVH BerlinLibraNordisches FolkebootGER 229114011428/04/202413:45:0615:26:0601:41:0001:28:36SO 4-56,7 knSüd-Nord
Schröder, MartinQueisser, Sven
Kretschmer, Morten
Bötcher, Dustin
Usatikov, Vladimir
ASC BerlinStropp IVSagitta 30XAD 2108211020/04/202411:54:3213:36:1001:41:3801:32:24O 3-56,4 knOhne Spi (+2)
Nord-Süd
Vilser, JosefEnciso, GriseldaSVH BerlinLibraNordisches FolkebootGER 229114011428/04/202411:16:2513:02:2101:45:5601:32:55SO 4-56,8 knNord-Süd
Schröder, MartinQueisser, Sven
Kretschmer, Morten
Bötcher, Dustin
Usatikov, Vladimir
ASC BerlinStropp IVSagitta 30XAD 2108211020/04/202413:37:5115:56:0002:18:0902:05:35O 3-56,2 knOhne Spi (+2)
Süd-Nord

Ausschreibung

Die Fahrt ist keine offizielle Regatta, sondern ist dem Fahrtensegeln zuzuordnen. Die Binnenschifffahrtsstraßenordnung, sowie die Kollisionsverhütungsregeln sind zu beachten. Die Berufsschifffahrt hat Vorrang.
Gestartet werden darf zu jeder Tages- und Jahreszeit.

Es müssen die gedachten Start- und Ziellinien zwischen den unten genannten Fahrwassertonnen durchfahren werden.
Die gedachten Linien zwischen den Tonnen dürfen in beide Richtungen durchfahren werden.
Start und Ziel dürfen vertauscht werden, d.h. die Wertung ist in beiden Richtungen möglich.
Der Kurs zwischen Start und Ziel ist frei wählbar.

Teilnahmeberechtigt sind Einrumpfsegelboote (ohne Foils). Mehrrumpfsegelboote, Segelboote mit Foils, Kite- bzw. Windsurfer, u.dgl. laufen außer Konkurrenz, und werden in einer gesonderten Liste gewertet.

Die Wertung erfolgt einmal nach gesegelter Zeit (absolute Rekordzeit), sowie nach berechneter Zeit nach Yardstick. Es gelten die Yardstickregeln des DSV. Die Yardstickeinstufung erfolgt nach der Berliner Revierliste, bzw. nach der Yardstickliste des DSV. Boote ohne einen Yardstickwert, aber mit einem Messbrief nach ORC, werden über eine Umrechnung des GPH-Wertes mit dem Faktor 7 gewertet. Abweichungen sind nach den Yardstickregeln möglich, beispielsweise:

– ohne Spi: +2 Yardstickpunkte (sofern das Boot regulär mit Spi gefahren wird)
– Fock anstatt Genua: +1 Yardstickpunkt (sofern das Boot regulär mit Genua gefahren wird)

Ergänzend erhalten Einhandsegler außerdem auch einen Yardstickpunkt gutgeschrieben.

Streckenlänge: ca. 13,13 km / 7,1 sm
Ein Folkeboot mit einem Yardstick von 114 könnte die Strecke demnach in einer Zeit von ca. 95 Minuten fahren.

Bitte reicht folgende Angaben für die Wertung ein:
– Skipper
– Crew
– Segelverein (optional)
– Bootsname
– Bootstyp
– Segelnummer (optional)
– Yardstick inkl. Angaben zu Korrekturfaktoren
– Datum
– Start- & Zielzeit
– Start- & Zielfoto (optional)
– Wetterbedingungen gem. Wetterdienst (optional)
– etwaige Bemerkungen (optional, z.B. Höchstgeschwindigkeit)

Die Wettfahrt ist mittels eines elektronischen Tracks zu belegen. Tracks, die erst nach der Durchfahrt zwischen den Starttonnen beginnen, oder vor der Durchfahrt durch die Zieltonnen enden, können nicht gewertet werden. Es empfiehlt sich also, den Track mit etwas Vor- und Nachlauf zu loggen. Es dürfen beliebig viele Fahrten in beliebigen Konstellationen eingereicht werden.

Es erfolgt eine Sonderwertung der höchsten geloggten Geschwindigkeit aufgrund des eingereichten Tracks. Aufgrund von leichten GPS-Ungenauigkeiten kann es zu überhöhten Angaben im Track kommen. Wir behalten uns vor, den Geschwindigkeitsverlauf etwas zu glätten, um Ausreißer aufgrund von Ungenauigkeiten zu vermeiden.

Die Wertung erfolgt auf Vertrauensbasis – seid fair und ehrlich!

Sollte sich dieses Format durchsetzen (nach mehr als zehn Einreichungen), gibt es ein SiegerInnen-Shirt, jeweils für den absoluten, und den berechneten Rekord. Die Auszeichnung erfolgt zum Ende jeden Jahres, Stichtag ist das Datum des Absegelns im Revier Unterhavel. In den Folgejahren erfolgt eine Auszeichnung nur, wenn die Rekorde gebrochen wurden.

Einreichungen werden fortlaufend, kontinuierlich angenommen. Die Challenge hat kein offizielles Ende.

Teilnahmegebühren: keine

Einreichungen an: sportwart@svhavel.de

Downloads

Meldeformular (Open-Document-Tabelle .ods)
Meldeformular (Excel 97-2003 .xls)
Meldeformular (Excel 2007-365 .xlsx)

Streckenverlauf (.gpx)
Tonnenlinie Pichelsdorfer Gmünd
Tonnenlinie Jungfernsee

Die Strecke

Unterhavel Challenge Streckenverlauf
Unterhavel Challenge Streckenverlauf

Start

Die Startlinie wird durch eine gedachte Linie zwischen den beiden Fahrwassertonnen 03 und 04 vor dem Pichelsdorfer Gmünd gebildet.

GPS-Koordinaten Tonne 03: 52°29,979’N 13°11,867’E
GPS-Koordinaten Tonne 04: 52°30,014’N 13°11,708’E

Unterhavel Challenge Start
Unterhavel Challenge Start

Ziel

Die Ziellinie wird durch eine gedachte Linie zwischen den beiden Fahrwassertonnen 03 und 04 im Jungfernsee gebildet.

GPS-Koordinaten Tonne 03: 52°25,265’N 13°4,891’E
GPS-Koordinaten Tonne 04: 52°25,327’N 13°4,846’E

Unterhavel Challenge Ziel
Unterhavel Challenge Ziel

Tracking

Das Tracking erfolgt am Sinnvollsten über Smartphones, oder Kartenplotter mit entsprechenden Funktionen. es gehen aber auch Smartwatches, oder ähnliche Geräte
Nachfolgend eine Auflistung von verfügbaren Apps, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Die Apps sind von uns auch nicht auf Funktionalität getestet, sondern stellen nur eine Übersicht dar. Ob Tracks exportiert werden können, muss selbständig getestet werden. Der Verfasser dieser Zeilen nutzt z.B. Navionics, welches den Export ermöglicht.

Einfache Segel-Apps

SailFreeGPS
Google Play
Apple App Store

Boatspeed
Google Play

…unzählige weitere Apps

Kartenplotter-Apps

Navionics (Kartenplotter-App)
Google Play
Apple App Store

Orca
Google Play
Apple App Store

NV Charts
Google Play
Apple App Store

Wander-Apps

Komoot
Google Play
Apple App Store

Weitere Wander-Apps, die zweckentfremdet verwendet werden können:
– Outdooractive
– All Trails
– Strava
– Wahoo
– Jepster